Unsere Orgeln

Orgel St. Klemens Maria Hofbauer

Technische Daten:
Erbauer: Orgelbau Krell, Duderstadt
Baujahr: 1969, die Orgel stand vorher in Hennef-Happerschloss
Größe: 18 Register
Koppeln: Normalkoppeln
Tontraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Windladen: Schleifladen

Disposition:

Hauptwerk:
Prinzipal 8′
Gedeckt 8′
Blockflöte 4′
Sesquialter 2f 2 2/3′
Oktave 2′
Mixtur 3-4f 1 1/3
Trompete 8′

Positiv:
Salicional 8′
Rohrflöte 8′
Prinzipal 4′
Spitzflöte 2′
Quinte 1 1/3
Zimbel 2f 1/2
Krummhorn 8′
Tremulant

Pedal:
Subbass 16′
Prästant 8′
Pommer 4′
Posaune 16′

„Provisorien sind sehr haltbar.“ Dieser Satz hat sich auch in St. Klemens bezüglich der Orgel bewahrheitet. Über 20 Jahre erklang eine kleine Leihorgel, bis für die Kirche eine gebrauchte Orgel der Firma Krell (Duderstadt) erworben wurde. Zur Finanzierung trugen Mittel des Kirchbauvereins, Erlöse aus Gemeindefesten und Mittel des Erzbistums bei. Die Orgel wurde auf der Empore direkt an der Wand aufgebaut. Am Pfingstsonntag, dem 30.05.1998 erfolgte die Orgelweihe im Rahmen einer Vesper.

Schon bald stellte sich heraus, dass für die Orgel ein schlechter Standort gewählt worden war. Durch den Platz direkt an der kalten Außenwand und ohne Gehäuserückwand gab es innerhalb der Orgel erhebliche Temperaturunterschiede. Die vorderen Pfeifen wurden im Winter von der Heizungsluft erwärmt. Die Luft und damit auch die Pfeifen direkt an der Außenwand waren wesentlich kälter. Durch diese Temperaturunterschiede war die Orgel ständig verstimmt und auch nicht vernünftig zu stimmen. Die einzige Lösung für dieses Problem lag darin, die Orgel vorzuziehen und das Gehäuse mit einer Rückwand zu versehen.

Diese Arbeiten wurden im Juni 2015 ausgeführt. Gleichzeitig erfolgte eine Generalüberholung und eine Reinigung. Zusätzlich waren einige Reparaturen und der Austausch von Verschleißteilen notwendig. Außerdem wurde die Elektrik an die aktuellen Vorgaben angepasst. Diese Maßnahmen führten zu einer wesentlichen Verbesserung der Orgel.

Top
Pfarr­nachrichten u. GDO KW 21

Tageslesung

St. Elisabeth

Heerstr. 6
51645 Gummersbach Derschlag

Datenschutz­erklärung

Das Saalbach-Huhn

St. Stephanus

Kölner Straße 287
51702 Bergneustadt

Herz Jesu

Dieringhauser Str. 111
51645 Gummersbach-Dieringhausen

St. Franziskus Xaverius

Blockhausstr. 3
51580 Reichshof-Eckenhagen

St. Franziskus

Moltkestraße 4
51643 Gummersbach

St. Anna

An der Burg 15a
51702 Bergneustadt-Belmicke

St. Maria Königin

Alte Str. 45
51702 Bergneustadt-Wiedenest

Gottesdienste

St. Klemens M. Hofbauer

Bickenbachstraße 98
51643 Gummersbach-Steinenbrück

Pastoralbüro
Gummersbach

Moltkestr. 4
51643 Gummersbach
Tel.: 02261-22197

pastoralbuero@oberberg-mitte.de

Ansprechpartnerinnen:
Frau Simone Willmeroth
Frau Claudia Jonen

Mo. – Fr.:   9.00 – 12.00 Uhr
Di. + Do.: 14.00 – 16.00 Uhr

Verwaltungsleitung:
Frau Christina Ottersbach
christina.ottersbach@erzbistum-koeln.de

Verwaltungsassistenz:
Frau Monika Freckmann
monika.freckmann@erzbistum-koeln.de
Tel.: 02261-4057-34
Mo. – Fr: 9.00 – 12.30 Uhr   13.00 – 17.00 Uhr

St. Michael

Derschlager Straße 1
51647 Gummersbach-Lantenbach

St. Martin

Marienhagener St. 54
51674 Wiehl-Marienhagen

St. Matthias

Löhstr. 1
51702 Bergneustadt-Hackenberg

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach
Ansprechpartnerinnen:
Frau Maria Potthast
Frau Marion Fuchs

Beratung und Unterstützung für Menschen in Not:
Mo. u. Mi. von 13-16 Uhr,
02261/22958

Tom Kattwinkel

0171.1094708

St. Maria vom Frieden

Friedrichstaler Straße 22
51645 Gummersbach-Niederseßmar