Voriger
Nächster

Aus den Gemeinden

Konzert mit Orgel und Trompete in St. Franziskus

Dr. Dirk van Betteray an der Orgel und Dr. Markus Müller mit der Trompete spielen Musik aus der Barockzeit
Dr. Dirk van Betteray an der Orgel und Dr. Markus Müller mit der Trompete spielen Musik aus der Barockzeit

Die Ankündigung für das Barockkonzert mit Orgel und Trompete in der St. Franziskuskirche war ganz offensichtlich auf großes Interesse gestoßen. Gemeindereferent Gerd Wilden konnte im Namen des Pastoralteams zahlreiche Konzertbesucher begrüßen.

Dr. Dirk van Betteray an der Orgel und Dr. Markus Müller mit der Trompete ließen die Zuhörer/innen in die musikalische Welt des Barock eintauchen. Kompositionen von P. Baldassare, G. Frescobaldi, J.S. Bach, Th. Schwartzkopff, J. Pachelbel, J.F. Dandrieu und J.G. Walther wurden gespielt. Dr. Müller erläuterte zu Beginn, dass die barocke Musik ein Spiegelbild ihrer Zeit sei. Einerseits sei sie lebensbejahend aber andererseits stelle sie die irdische Vergänglichkeit dar. „Genieße die Momente des Lebens und der Tage, die dir geschenkt sind,“ das entsprach der barocken Zeit erklärte Müller.

Dr. Dirk van Betteray an der Orgel und Dr. Markus Müller mit der Trompete spielen Musik aus der Barockzeit
Dr. Dirk van Betteray an der Orgel und Dr. Markus Müller mit der Trompete spielen Musik aus der Barockzeit

Wundervoll harmonisch waren Orgel und Trompete in der Musik miteinander verwoben. Am Schluss der Suite für Trompete und Orgel von Theodor Schwarzkopff galten der Trompete die letzten Töne und brachten das ganze Kirchenschiff zum Klingen.

Dr. Betteray erzählte aus seiner Studienzeit ein wenig zu dem Komponisten Jean Francois Dandrieu. Sein Orgellehrer habe ihm erklärt, dass Dandrieu als Hoforganist des französischen Königs eine hochwichtige Persönlichkeit gewesen sei und als solche auch aufgetreten sei mit fülliger, weißer Lockenperücke und stolz geschwelltem Bauch einher schreitend. Und so müsse man sich auch seine Musik vorstellen. Mit geschlossenen Augen konnte man das in der Magnificat-Suite hören; ruhige, leichte Passagen wechselten mit aufbrausenden Klängen und Tönen und immer wieder klang das Grundthema des Magnificat durch.

Zahlreiche Besucher erfreuten sich an dem Barockkonzert mit Orgel und Trompete
Zahlreiche Besucher erfreuten sich an dem Barockkonzert mit Orgel und Trompete

Die Zuhörer/innen waren begeistert von der Darbietung der beiden Virtuosen und zeigten dies in einem Applaus, der die beiden nicht ohne eine Zugabe gehen ließ.

Christel Franke

Top
Pfarr­nachrichten u. GDO KW 50
Pfarr­nachrichten u. GDO KW 49

Tageslesung

Das Saalbach-Huhn

Die Bestellung für eine Messintention wurde Übermittelt.

Vielen Dank !

Eine Übersicht Ihrer Bestellung finden Sie in Ihrem E-Mail Postfach.

Die Zusätzlichen Angaben zur Anmeldung zur Ferienfreizeit 2023 nach Eben im Pongau wurden Übermittelt.

Vielen Dank !

Eine Übersicht Ihrer Angaben finden Sie in E-Mail Postfach.

Die Nachricht wurde an das Betreuer-Team  versendet.

Eine Kopie der Nachricht wurde an Ihre E-Mail Adresse versendet.

Die Anmeldung zur Ferienfreizeit 2023 nach Eben im Pongau wurde Übermittelt.

Erst nach Zahlungseingang der Anzahlung ist die Anmeldung verbindlich.

Eine Übersicht Ihrer Anmeldung finden Sie in E-Mail Postfach.

Gottesdienste

Pastoralbüro
Gummersbach

Moltkestr. 4
51643 Gummersbach
Tel.: 02261-22197

pastoralbuero@oberberg-mitte.de

Ansprechpartnerinnen:
Frau Simone Willmeroth
Frau Claudia Jonen

Mo. – Fr.:   9.00 – 12.00 Uhr
Di. + Do.: 14.00 – 16.00 Uhr

Verwaltungsleitung:
Frau Christina Ottersbach
christina.ottersbach@erzbistum-koeln.de

Verwaltungsassistenz:
Frau Monika Freckmann
monika.freckmann@erzbistum-koeln.de
Tel.: 02261-4057-34
Mo. – Fr: 9.00 – 12.30 Uhr   13.00 – 17.00 Uhr

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach
Ansprechpartnerinnen:
Frau Maria Potthast
Frau Marion Fuchs

Beratung und Unterstützung für Menschen in Not:
Mo. u. Mi. von 13-16 Uhr,
02261/22958

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner