Voriger
Nächster

Der Impuls

von Theresa Hennecke, Gemeindereferentin

An diesem Sonntag lesen wir im Evangelium von der Verklärung Jesu. Versuchen wir uns doch einmal in diese Situation hineinzudenken. Da sind vier gute Freunde. Auf dem Weg den Berg hinauf waren sie vielleicht ins Gespräch vertieft. Sie kennen sich gut, sind schon eine Weile miteinander unterwegs. Einer von ihnen, Jesus, hat ohne Zweifel etwas besonderes an sich. Petrus, Jakobus und Johannes haben ihn schon oft sehr weise predigen hören und gesehen wie er Wunder gewirkt hat. Und auch wenn sie immer wieder in Staunen geraten sind über das, was Jesus bewirkt, so ist er ihnen nicht fremd. Sie gehen vertraut miteinander um.

Doch auf diesem Berg passiert etwas, was Jesus in einem neuen Licht erscheinen lässt. In der Verklärung wird das Göttliche in ihm deutlich sichtbar. Der Freund, der Vertraute er wird für einen Moment unerreichbar. Und das Erlebnis macht sprachlos. Petrus schlägt zwar vor, die drei Hütten zu bauen, für Jesus, Elija und Moses, aber eigentlich weiß er gar nicht was er sagen soll.

Die Jünger erfahren in der Verklärung, dass sie Jesus nicht festlegen können. Sie glauben ihn zu kennen, wissen um seine Macht zu heilen und Menschen in seinen Predigten anzurühren. Aber das alleine ist Jesus nicht. Er hat noch viele andere Seiten.

Auch wir können Jesus nicht festlegen. Wir können Gott nicht festlegen. Wir dürfen uns immer neu auf ihn einlassen, immer neue Seiten an ihm entdecken und ihn immer tiefer kennenlernen.

Würden wir immer an unserem ersten Gottesbild festhalten, so könnte unser Kinderglaube nie erwachsen werden. Wir würden uns selbst die Chance nehmen uns in unserem Glauben weiterzuentwickeln.

Unser Glaube ist nie fertig. Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken und neue Chancen mehr zu erfahren und zu erleben.

Die Fastenzeit kann uns dazu einladen Jesus auf die Spur zu kommen. Nicht nur dem Jesus wie ich ihn schon lange kenne, sondern auch dem was ich an ihm noch nicht kenne. Das was bisher noch nicht sichtbar war, das was verklärt ist.

Das Geschenk, etwas Neues in Ihrem Glauben entdecken zu dürfen, das wünsche ich Ihnen allen, verbunden mit Gottes Segen.

Für das Seelsorgeteam

Theresa Hennecke, Gemeindereferentin

Aus den Gemeinden

Top
Pfarrnachrichten u. GDO KW 15
Pfarrnachrichten u. GDO KW 14

Tageslesung

St. Elisabeth

Heerstr. 6
51645 Gummersbach Derschlag

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach
Ansprechpartnerinnen:
Frau Maria Potthast
Frau Marion Fuchs

Beratung und Unterstützung für Menschen in Not:
Mo. u. Mi. von 13-16 Uhr,
02261/22958

St. Matthias

Löhstr. 1
51702 Bergneustadt-Hackenberg

St. Martin

Marienhagener St. 54
51674 Wiehl-Marienhagen

St. Michael

Derschlager Straße 1
51647 Gummersbach-Lantenbach

St. Maria vom Frieden

Friedrichstaler Straße 22
51645 Gummersbach-Niederseßmar

St. Klemens M. Hofbauer

Bickenbachstraße 98
51643 Gummersbach-Steinenbrück

St. Stephanus

Kölner Straße 287
51702 Bergneustadt

St. Maria Königin

Alte Str. 45
51702 Bergneustadt-Wiedenest

St. Anna

An der Burg 15a
51702 Bergneustadt-Belmicke

St. Franziskus

Moltkestraße 4
51643 Gummersbach

St. Franziskus Xaverius

Blockhausstr. 3
51580 Reichshof-Eckenhagen

Herz Jesu

Dieringhauser Str. 111
51645 Gummersbach-Dieringhausen
Skip to content