Voriger
Nächster

Der Impuls

Der Impuls –

von Simon Miebach

Liebe Christen,

vor ein paar Tagen habe ich in der Zeitung einen Satz gelesen, der mich bewegt hat: „Menschen arbeiten nur dann gut, wenn sei einen Sinn in ihrer Aufgabe sehen“ (Carsten Schermuly, Professor für Wirtschaftspsychologie). Dann ist auch Energie da, und vielfach macht es einfach Freude miteinander Lösungen zu finden. Voller Tatendrang für die „gute Sache“, für das gemeinsame Ziel…

Wie anders ist es, wenn man selbst Bedenken hat, wenn man sich sagt, das nutzt doch nichts und das hat alles keinen Wert. Dann wird es viel schwerer sich zu motivieren.

In den biblischen Berichten und bis heute ist vielleicht der Hl. Geist derjenige, der Menschen „Sinn“ gegeben hat. Er ermutigt, befreit, bewegt, schützt und begleitet. Er steht uns bei.

Das wünsche ich ihnen, dass sie Sinn in ihrem Tun und Glauben finden. Ermutigen wir uns doch gegenseitig, vom Geist Gottes, dürfen wir alles erhoffen! Das ist auch im Gebet der „Pfingstsequenz“ spürbar, ein regelmäßiges Gebet dieses Textes kann uns schon verändern.

 

Für das Pastoralteam

Ihr Simon Miebach

 

 

Pfingstsequenz

Komm herab, o Heil’ger Geist,

der die finstre Nacht zerreißt,

strahle Licht in diese Welt.

 

Komm, der alle Armen liebt,

komm, der gute Gaben gibt,

komm, der jedes Herz erhellt.

 

Höchster Tröster in der Zeit,

Gast, der Herz und Sinn erfreut,

köstlich Labsal in der Not,

 

In der Unrast schenkst du Ruh,

hauchst in Hitze Kühlung zu,

spendest Trost in Leid und Tod.

 

Komm, o du glückselig Licht,

fülle Herz und Angesicht,

dring bis auf der Seele Grund.

 

Ohne dein lebendig Wehn

kann im Menschen nichts bestehn,

kann nichts heil sein noch gesund.

 

Was befleckt ist, wasche rein,

Dürrem gieße Leben ein,

heile du, wo Krankheit quält.

 

Wärme du, was kalt und hart,

löse, was in sich erstarrt,

lenke, was den Weg verfehlt.

 

Gib dem Volk, das dir vertraut,

das auf deine Hilfe baut,

deine Gaben zum Geleit.

 

Lass es in der Zeit bestehn,

deines Heils Vollendung sehn

und der Freuden Ewigkeit.

Amen. Halleluja.

 

Pfingstsequenz, um 1200, zugeschrieben Stephan Langton, Erzbischof von Canterbury, Übertragung von Maria Luise Thurmair und Markus Jenny 1971

Vorherige Impulse

von Sigrid Jedlitzke, GRin

Liebe Christinnen und Christen in den Gemeinden von Oberberg Mitte und Engelskirchen,   Jesus geht nicht von dieser Welt,

von Sigrid Jedlitzke

Liebe Christinnen und Christen in den Gemeinden von Oberberg Mitte und Engelskirchen, Jesus geht nicht von dieser Welt, ohne

Top
Pfarr­nachrichten u. GDO KW 26+27

Tageslesung

Das Saalbach-Huhn

Gottesdienste

Pastoralbüro
Gummersbach

Moltkestr. 4
51643 Gummersbach
Tel.: 02261-22197

pastoralbuero@oberberg-mitte.de

Ansprechpartnerinnen:
Frau Simone Willmeroth
Frau Claudia Jonen

Mo. – Fr.:   9.00 – 12.00 Uhr
Di. + Do.: 14.00 – 16.00 Uhr

Verwaltungsleitung:
Frau Christina Ottersbach
christina.ottersbach@erzbistum-koeln.de

Verwaltungsassistenz:
Frau Monika Freckmann
monika.freckmann@erzbistum-koeln.de
Tel.: 02261-4057-34
Mo. – Fr: 9.00 – 12.30 Uhr   13.00 – 17.00 Uhr

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach
Ansprechpartnerinnen:
Frau Maria Potthast
Frau Marion Fuchs

Beratung und Unterstützung für Menschen in Not:
Mo. u. Mi. von 13-16 Uhr,
02261/22958