von Sigrid Jedlitzke

Liebe Mitchristen im Sendungsraum Oberberg Mitte / Engelskirchen,

vielleicht haben auch Sie in diesem Jahr die Pfingstnovene mitgebetet. (Im Anschluss an einen unserer Gottesdienste oder mittags um 12.00 Uhr in

St. Franziskus/ Gummersbach. Vielleicht haben Sie aber auch das Gebetsheftchen  im Internet heruntergeladen oder aus der Kirche mit nach Hause gebracht und dort im Kreis Ihrer Familie oder auch alleine gebetet…

Gottes Geist schenkt Frieden.

Das ist das Thema der 25. Pfingstnovene zur diesjährigen Solidaritätsaktion Renovabis.

Angesichts der Sorgen und Nöte, die uns in Deutschland in dieser Zeit umtreiben, gerät leicht aus dem Blick, dass es auf unserem europäischen Kontinent eine Region gibt, in der Menschen einen Krieg erleben: Die Ostukraine.

Die diesjährige Pfingstnovene lädt dazu ein, Verständnis für die Menschen in der Ukraine zu entwickeln und sich mit ihnen im Gebet zu verbinden.

Aus den Texten wird deutlich, dass ein dauerhafter Frieden nur erreicht werden kann, wenn die Menschen aus der Kraft des Heiligen Geistes zur Versöhnung bereit sind, mag der Weg dazu auch noch so beschwerlich sein.

Schülerinnen einer 5. Klasse haben für die Pfingstnove ein Gebetsbild zum Pfingstfest gestaltet. Als Symbol für den Heiligen Geist wählten sie die Friedenstaube. Assoziationen wie „fliegen – unterwegs sein – frei sein – einer inneren Stimme folgen“ kamen ihnen in den Sinn. Dann folgten sie einem spontanen Impuls: Sie gingen ins Freie, legten sich auf die Erde und hielten ihre bunt bemalten Friedenstauben vor die Unendlichkeit des Himmels. Und sie spürten Individualität, Buntheit, Kreativität, Lebendigkeit, Freude… Heiligen Geist!

Lassen auch wir uns vom Geist Gottes inspirieren!

Gottes Geist schenkt Frieden!

Nehmen wir staunend wahr, was Gottes Geist in dieser Welt bewirkt und wie sehr wir ihn brauchen, damit wir seiner wunderbaren Schöpfung und einander gerecht werden.

 

Ein gesegnetes Pfingstfest auch im Namen des gesamten Seelsorgeteams

wünscht Ihnen

Ihre Sigrid Jedlitzke
Krankenhausseelsorgerin im Kreiskrankenhaus Gummersbach

Weitersagen: