Voriger
Nächster

Der Impuls

Bibel, ©Tom Kattwinkel

Der Impuls –

von Pfarrvikar Jan L. Urban

Liebe Leserinnen und Leser unserer

Pfarrnachrichten!

Auf die Frage des Gesetzeslehrers: „Wer ist mein

Nächster?“ (Lk10,29) antwortete Jesus nicht direkt,

sondern erzählte eines seiner schönsten Gleichnisse

– die Geschichte vom barmherzigen Samariter.

Im Mittelpunkt steht ein bedürftiger, überfallener

Mensch, der dringend Hilfe braucht.

Um ihn herum dreht sich das ganze Geschehen. An

ihm vorbei gehen drei Menschen, doch nur einer von

ihnen nimmt sich des Überfallenen an. Der dritte

Vorbeigehende, der Samariter, hilft dem Verletzten.

Er verbindet seine Wunden und bringt ihn zu einer

Herberge. Dort vertraut er ihn dem Wirt an und

übernimmt sogar die damit verbundenen Kosten. Der

Samariter leistet dem Verwundeten Hilfe, obwohl

sich die beiden vorher nicht gekannt haben. Sie

gehörten sogar zu verfeindeten

Bevölkerungsgruppen, denn die Juden lebten mit

den Samaritern in Jahrhunderte langer Feindschaft.

Trotzdem half der Samariter dem verwundeten

Juden. Er tat es nicht, um einen der Seinen zu

retten, noch zum eigenen Nutzen. Er tat es, weil der

Überfallene einfach ein Mensch war.

Ein Nächster – das ist also jeder Mensch! Ganz

gleich, was er für eine Herkunft oder welche soziale

Stellung er hat. Es ist gleich, ob er für ihn nötig oder

nutzlos ist.

Mein Nächster, das ist auch derjenige, mit dem ich

täglich arbeite, dem ich auf der Straße begegne, der

in derselben Stadt wohnt, mit mir im Zug fährt oder

den ich im Fernseher sehe. Und eben diesen

Nächsten soll ich nach Jesus Wort lieben – und zwar

selbstlos!

Mit sommerlichen Grüßen, auch im Namen des

Seelsorgeteams,

Ihr Pfarrvikar Jan L. Urban

Vorherige Impulse

von Norbert Huthmacher, Diakon

Liebe Schwestern und Brüder, im Hebräerbrief wird Abraham als Vorbild im Glauben vorgestellt. Durch den Glauben und die darin

von Pastor Christoph Bersch

Liebe Gemeindemitglieder! An diesem Sonntag ist das Fest meines Namenspatrons, des heiligen. Ich bin meinen verstorbenen Eltern sehr dankbar,

von Sigrid Jedlitzke, GRin

Liebe Christinnen und Christen in den Gemeinden von Oberberg Mitte und Engelskirchen,   Jesus geht nicht von dieser Welt,

Top
Pfarr­nachrichten u. GDO KW 32
Pfarr­nachrichten u. GDO KW 30+31

Tageslesung

Das Saalbach-Huhn

Die Anmeldung zur Ferienfreizeit 2023 nach Eben im Pongau wurde Übermittelt.

Eine Übersicht Ihrer Anmeldung finden Sie in E-Mail Postfach.

Gottesdienste

Pastoralbüro
Gummersbach

Moltkestr. 4
51643 Gummersbach
Tel.: 02261-22197

pastoralbuero@oberberg-mitte.de

Ansprechpartnerinnen:
Frau Simone Willmeroth
Frau Claudia Jonen

Mo. – Fr.:   9.00 – 12.00 Uhr
Di. + Do.: 14.00 – 16.00 Uhr

Verwaltungsleitung:
Frau Christina Ottersbach
christina.ottersbach@erzbistum-koeln.de

Verwaltungsassistenz:
Frau Monika Freckmann
monika.freckmann@erzbistum-koeln.de
Tel.: 02261-4057-34
Mo. – Fr: 9.00 – 12.30 Uhr   13.00 – 17.00 Uhr

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach
Ansprechpartnerinnen:
Frau Maria Potthast
Frau Marion Fuchs

Beratung und Unterstützung für Menschen in Not:
Mo. u. Mi. von 13-16 Uhr,
02261/22958