Voriger
Nächster

Der Impuls

Der Impuls –

von Pastor Christoph Bersch

Liebe Gemeindemitglieder!

Nach wie vor erschüttert uns zutiefst der andauernde grausame Krieg in der Ukraine. Die Bilder aus den Nachrichten gehen uns nicht aus dem Kopf. Viele, vor allem Frauen und Kinder, die fliehen mussten, sind auch in unseren oberbergischen Städten und Dörfern angekommen. Sie müssen all das verarbeiten, was sie erlebt haben. Müssen sich hier zurechtfinden, die Sprache lernen, Beziehungen aufbauen, für die täglichen Lebensgrundlagen sorgen.

Was dieser von der russischen Machtclique um Putin begonnene Krieg – aber auch viele andere Kriege, bis hin in die familiären und nachbarschaftlichen Kleinkriege – in den Herzen der Menschen anrichtet, hat vor kurzem Papst Franziskus so beschrieben:

„Wir verraten die Träume der Völker vom Frieden… Wir sind an Gier erkrankt, wir haben uns in nationalistischen Interessen verschlossen, wir haben zugelassen, dass Gleichgültigkeit und Egoismus uns lähmen. Wir haben Gott nicht beachtet, wir haben es vorgezogen, mit unseren Lügen zu leben, Aggressionen zu nähren, Leben zu unterdrücken und Waffen zu horten.“

Eine schonungslose Analyse, die zugleich viel mehr ist als eine Anklage. Die Botschaft unseres Glaubens lehrt uns, die Wahrheit zu benennen, uns nicht mit Halbheiten und Lügen zufrieden zu geben. Sie erinnert uns aber auch daran, dass wir bei uns selbst anfangen. Gibt es Gier und Gleichgültigkeit, Egoismus und Aggressionen in meinem Leben? Wo kann ich damit beginnen, Wege des Friedens zu gehen, eine Kultur der Versöhnung zu pflegen, mit offenen Händen und Herzen den Mitmenschen zu begegnen?

Das biblische Bild dazu ist, gerade an diesem Sonntag, der Gute Hirte. Einer, der sich kümmert und liebevoll sorgt. Der niemanden aufgibt. Der für Zusammenhalt und Einheit sorgt, für Gerechtigkeit – und sich dabei gerade den Blick für die Schwächeren bewahrt. Hirten: das sind nicht nur Bischöfe und Priester. Das sind alle, die in einer Welt voller Gewalt für Frieden eintreten. Denn wir sind, vor allen individuellen Unterschieden, an erster Stelle gemeinsam Kinder des einen Gottes!

Einen gesegneten Sonntag und eine frohe vierte Osterwoche wünscht im Namen des ganzen Pastoralteams

Ihr und Euer Pastor Christoph Bersch

Vorherige Impulse

von Pfarrvikar Jan Urban

Liebe Leserinnen und Leser unserer Pfarrnachrichten! Auch im Evangelium des 3. sonntags der Osterzeit begegnen uns noch einmal die

von Gerd Wilden

Liebe Schwestern und Brüder, am Sonntag, den 24. April, feiern wir den 2. Sonntag der Osterzeit. In vielen Gemeinden

von Pater Gerd-Willi Bergers, smm

Liebe Gemeinde, liebe Schwestern und Brüder Einen herzlichen Gruß. Als Osterbild habe ich eine Zeichnung von Clemens Köchling ausgewählt:

Top
Pfarr­nachrichten u. GDO KW 21

Tageslesung

St. Elisabeth

Heerstr. 6
51645 Gummersbach Derschlag

Datenschutz­erklärung

Das Saalbach-Huhn

St. Stephanus

Kölner Straße 287
51702 Bergneustadt

Herz Jesu

Dieringhauser Str. 111
51645 Gummersbach-Dieringhausen

St. Franziskus Xaverius

Blockhausstr. 3
51580 Reichshof-Eckenhagen

St. Franziskus

Moltkestraße 4
51643 Gummersbach

St. Anna

An der Burg 15a
51702 Bergneustadt-Belmicke

St. Maria Königin

Alte Str. 45
51702 Bergneustadt-Wiedenest

Gottesdienste

St. Klemens M. Hofbauer

Bickenbachstraße 98
51643 Gummersbach-Steinenbrück

Pastoralbüro
Gummersbach

Moltkestr. 4
51643 Gummersbach
Tel.: 02261-22197

pastoralbuero@oberberg-mitte.de

Ansprechpartnerinnen:
Frau Simone Willmeroth
Frau Claudia Jonen

Mo. – Fr.:   9.00 – 12.00 Uhr
Di. + Do.: 14.00 – 16.00 Uhr

Verwaltungsleitung:
Frau Christina Ottersbach
christina.ottersbach@erzbistum-koeln.de

Verwaltungsassistenz:
Frau Monika Freckmann
monika.freckmann@erzbistum-koeln.de
Tel.: 02261-4057-34
Mo. – Fr: 9.00 – 12.30 Uhr   13.00 – 17.00 Uhr

St. Michael

Derschlager Straße 1
51647 Gummersbach-Lantenbach

St. Martin

Marienhagener St. 54
51674 Wiehl-Marienhagen

St. Matthias

Löhstr. 1
51702 Bergneustadt-Hackenberg

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach
Ansprechpartnerinnen:
Frau Maria Potthast
Frau Marion Fuchs

Beratung und Unterstützung für Menschen in Not:
Mo. u. Mi. von 13-16 Uhr,
02261/22958

Tom Kattwinkel

0171.1094708

St. Maria vom Frieden

Friedrichstaler Straße 22
51645 Gummersbach-Niederseßmar