Voriger
Nächster

Der Impuls

Frühling, ©Tom Kattwinkel

Der Impuls –

von Kaplan Johannes Kutter

Liebe Gemeinde!

Der 3. Fastensonntag fällt in diesem Jahr mit dem Frühlingsanfang zusammen. Solche „Zeitenwenden“ werden oft und gerne mit bestimmten Vorhaben, Erwartungen und Prognosen für etwas Neues verbunden.

Gleichzeitig wissen wir auch, dass die Welt sich nicht allein durch ein anderes, neues Datum ändert, und gerade in diesem Jahr mit all den schrecklichen Dingen, die wir schon sehen und vielleicht auch selbst erleben mussten, fällt zumindest mir der automatisch positive Blick in die Frühlingszeit nicht leicht.

In der Lesung am heutigen Sonntag (Ex 3,1-15) hören wir davon, wie Gott sich dem Mose und damit dem Volk Israel in einer schwierigen, schier aussichtslosen Lage offenbart. Schon vorher hat er zu den Stammvätern gesprochen, aber erst hier, inmitten der ägyptischen Gefangenschaft, nennt er seinen Namen, der gleichzeitig ein Versprechen ist: JHWH – „Ich bin der Ich bin“ bzw. „Ich bin der Ich-Bin-Da“. Gott schenkt uns die Möglichkeit, ihm beim Namen zu nennen, ihn mit unseren Klagen, Sorgen, Bitten, Erwartungen, auch mit unserem Dank und Lob anzurufen.

Als Begründung, warum Gott zu Mose spricht, sagt der Herr: „Die Klage [meines Volkes] habe ich gehört“ (Ex 3,7). Darauf vertrauen zu dürfen, dass wir mit unserem Leben und auch unseren Klagen und Ängsten von Gott gehört werden, lässt mich dann doch mit einem anderen Blick auf die beginnende Frühlingszeit schauen!

Mit den besten Wünschen für den Frühling und die weitere Fastenzeit
Ihr und Euer Johannes Kutter

Vorherige Impulse

von Pastor Christoph Bersch

Liebe Gemeindemitglieder! Nach wie vor erschüttert uns zutiefst der andauernde grausame Krieg in der Ukraine. Die Bilder aus den

von Pfarrvikar Jan Urban

Liebe Leserinnen und Leser unserer Pfarrnachrichten! Auch im Evangelium des 3. sonntags der Osterzeit begegnen uns noch einmal die

von Gerd Wilden

Liebe Schwestern und Brüder, am Sonntag, den 24. April, feiern wir den 2. Sonntag der Osterzeit. In vielen Gemeinden

Top
Pfarr­nachrichten u. GDO KW 21

Tageslesung

St. Elisabeth

Heerstr. 6
51645 Gummersbach Derschlag

Datenschutz­erklärung

Das Saalbach-Huhn

St. Stephanus

Kölner Straße 287
51702 Bergneustadt

Herz Jesu

Dieringhauser Str. 111
51645 Gummersbach-Dieringhausen

St. Franziskus Xaverius

Blockhausstr. 3
51580 Reichshof-Eckenhagen

St. Franziskus

Moltkestraße 4
51643 Gummersbach

St. Anna

An der Burg 15a
51702 Bergneustadt-Belmicke

St. Maria Königin

Alte Str. 45
51702 Bergneustadt-Wiedenest

Gottesdienste

St. Klemens M. Hofbauer

Bickenbachstraße 98
51643 Gummersbach-Steinenbrück

Pastoralbüro
Gummersbach

Moltkestr. 4
51643 Gummersbach
Tel.: 02261-22197

pastoralbuero@oberberg-mitte.de

Ansprechpartnerinnen:
Frau Simone Willmeroth
Frau Claudia Jonen

Mo. – Fr.:   9.00 – 12.00 Uhr
Di. + Do.: 14.00 – 16.00 Uhr

Verwaltungsleitung:
Frau Christina Ottersbach
christina.ottersbach@erzbistum-koeln.de

Verwaltungsassistenz:
Frau Monika Freckmann
monika.freckmann@erzbistum-koeln.de
Tel.: 02261-4057-34
Mo. – Fr: 9.00 – 12.30 Uhr   13.00 – 17.00 Uhr

St. Michael

Derschlager Straße 1
51647 Gummersbach-Lantenbach

St. Martin

Marienhagener St. 54
51674 Wiehl-Marienhagen

St. Matthias

Löhstr. 1
51702 Bergneustadt-Hackenberg

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach

Lotzenpunkt im Pastoralbüro Gummersbach
Ansprechpartnerinnen:
Frau Maria Potthast
Frau Marion Fuchs

Beratung und Unterstützung für Menschen in Not:
Mo. u. Mi. von 13-16 Uhr,
02261/22958

Tom Kattwinkel

0171.1094708

St. Maria vom Frieden

Friedrichstaler Straße 22
51645 Gummersbach-Niederseßmar