Gelungene Ferienfreizeit in Eben im Pongau

Am 20. Juli machten sich 54 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren mit Norbert Kriesten, dem „Chef“, und seinem 12-Köpfigen Betreuer-Team auf zur 14-tägigen Ferienfreizeit nach Eben im Pongau in Österreich. Nachdem die rund 750 Km mit Reisebus und Anhänger geschafft waren, kamen alle müde aber wohlbehalten im Jugendgästehaus Steiner an. Neben Wanderungen und dem Besuch einer Therme mit Erlebnisbad waren Ziele einiger Tagesausflüge ein Naturbadesee, eine Soccergolf Anlage, ein Freizeitpark und das Museum für Natur und Technik Haus der Natur in Salzburg mit anschließender Möglichkeit die Salzburger Altstadt zu erkunden.

Zum Bayerischen-Tag wurden Workshops angeboten, darunter z.B. das Herstellen und Verzieren von Lebkuchenherzen und Laugenbrezeln. Nachmittags begann das Fest, viele Mädchen und Jungen trugen passend zum Fest Dirndl und Lederhosen. Mit Bierzelttisch krackseln, Vogelschießen und anderen Wettbewerben war es wieder ein gelungener Tag. Am Donnerstag kam Pfarrer Christoph Bersch zu Besuch. Nach dem Soccergolf-Ausflug feierte Pfr. Bersch am Freitagabend mit allen die Heilige Messe auf dem Bolzplatz.

Zum Galaabend mit den Freizeit-Awards machten sich alle schick und liefen über den roten Teppich. Es wurden Preise vergeben u.a. für das sauberste Zimmer und die höchste Punktzahl bei den Wettbewerben sowie der Goldene Lappen für die häufigste Order eines solchen.

Eine besondere Auszeichnung ging an den „Chef“ für seine Arbeit der Vorbereitung und Durchführung der 15. Ferienfreizeit in Folge. Norbert Kriesten wurde mit dem Titel Living Legend ausgezeichnet. Bei Cocktails und Fingerfood amüsierten sich alle und tanzten zur Musik.

Neben allen Aktionen gab es genügend Zeit zum Chillen oder für eigene Aktivitäten rund ums Haus z.B. im Pool, auf dem Bolz- oder Beachvolleyballplatz oder auf dem Trampolin…

Wie bei allen Freizeiten war auch die Verpflegung für 67 hungrige Teilnehmer und Betreuer wieder ein Highlight. Susi Kriesten und ihr Küchenteam bereiteten jeden Tag tolle und frisch gekochte Menüs zu.

Dank der guten Vorbereitung, viel Arbeit und Engagement der ehrenamtlichen Betreuer und der meist lieben Kinder und Jugendlichen war es wieder eine gelungene und tolle Ferienfreizeit!

 

 

 

 


Informationen zu der Ferienfreizeit auch auf:

 

 



Im nächsten Jahr geht es nach Tirol an den Achensee.

Informationen dazu demnächst auf oberbergmitte.de, Instagram und Facebook.

 

 

 

 

 

 

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT | ALLE BERICHTE