Devotionalienbox

Wohin mit den Kreuzen, Rosenkränzen, Heiligenfiguren…..?

Was macht man mit religiösen Gegenständen, wenn Eltern oder Großeltern verstorben sind oder Wohnungen aufgelöst werden? Wegwerfen möchte man sie nicht, aber selber benötigt man sie auch nicht. Durch die Kirchenzeitung bin ich auf die Idee gekommen, eine Devotionalienbox in unserer Kirche aufzustellen. Die Idee wurde im Ortsausschuss positiv aufgenommen. Herr Krismann hat dankenswerter Weise eine solche Box angefertigt, die in Kürze hinten in St. Stephanus  – voraussichtlich neben dem alten Beichtstuhl – aufgestellt wird. Somit besteht die Möglichkeit, religiöse Gegenstände in die Box zu legen oder sie bei Bedarf kostenlos zu entnehmen.

Karl – Werner Taphorn

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT | ALLE BERICHTE